Bewegungsanalytische Prozeßbegleitung

  •  für Erwachsene und Jugendliche

Nach einem Erstgespräch wird je nach Notwendigkeit ein vorläufiger Therapieplan vereinbart.

Das bewegungsanalytische Einzeltherapiesetting besteht aus nonverbalen und verbalen Zeiteinheiten. Nonverbale Erfahrungen - Motorik und Gefühle, werden im aufdeckenden Gespräch bewußt gemacht und zurückgehaltende Bewegungs- und Handlungsimpulse können erkannt und integriert werden. 

  • für Kinder
Kinder lieben es zu laufen, zu springen, lassen sich gerne fallen, hüpfen, rollen am Boden, berühren, spielen... sie lieben es ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen.
In der bewegungsanalytischen Prozeßbegleitung mit Kindern, wird über das Spiel
( zum Beispiel dem Rollenspiel ) die spontane Beziehung zwischen uns gefördert. Motorische und emotionale Blockaden werden aufgelöst und neue Möglichkeiten der Bewegung und Beziehung können in einem anderen intersubjektiven Kontext spontan erlebt und integriert werden.
Nach einem Erstgespräch mit Eltern und Kind, wird der Therapieplan erstellt.
Je nach Notwendigkeit werden in regelmäßigen Abständen Gespräche mit den Eltern vereinbart.

Termine nach Vereinbarung

Kontakt